Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Tasse gekochter Jasberry Reis
  • 1 1/4 Tassen ungesüßte Mandelmilch
  • 1/4 Tasse Ahornsirup
  • 1/2 Tasse Kokoscreme
  • Eine Prise Zimt
  • Eine Prise Salz
  • 1 – 3 Walnüsse
  • Erdbeeren und Blaubeeren nach Belieben

Zubereitung:

  1. Den gekochten Reis, Mandelmilch, Kokosnusscreme und Zimt in einem kleinen Topf vermengen. Bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten kochen, bis der Reis cremig und dickflüssig ist.
  2. Ahornsirup und eine Prise Salz hinzufügen. Weitere 3 – 4 Minuten kochen lassen. Etwas köcheln lassen.
  3. In einer Servierschüssel ein wenig abkühlen lassen, mit Erdbeeren, Heidelbeeren und Walnüssen garnieren.

Dieses Gericht lässt sich sowohl warm als auch kalt servieren.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten:

  • 250 g Jasberry Rreis
  • 600 g Flower Sprouts (oder Grünkohl)
  • 400 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 EL Margarine
  • Salz Pfeffer
  • 2 Prisen Zucker
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml vegane Sahne
  • 2 EL Petersilie
  • 4 TL Zitronensaft
  • 1 TL Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)
  • 2 EL Preiselbeeren

Zubereitung:

  1. Reis in gesalzenem Wasser genussfertig kochen. Danach in einem Sieb abgießen und kurz ausdämpfen lassen.
  2. 1 EL Margarine in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Reis darin leicht anbraten. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Flower Sprouts waschen, putzen und den Strunk kürzen oder einschneiden.
  4. Möhren schälen und in schräge Scheiben schneiden.
  5. Zwiebel und Knoblauch abziehen und in Würfel schneiden.
  6. Restliche Margarine in einem Topf schmelzen und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Möhren hinzugeben, mit Zucker karamellisieren und mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Mit geschlossenem Deckel 5 Minuten dünsten und die Flüssigkeit um die Hälfte reduzieren lassen.
  7. Flower Sprouts hinzufügen und 3 Minuten dünsten.
  8. Petersilie waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden.
  9. Petersilie und Sahne zum Möhren-Sprout-Gemüse geben.
  10. Zum Ende Zitronensaft, Zitronenabrieb und Preiselbeeren hinzugeben.
  11. Reis in einer tiefen Bowl anrichten und das Möhren-Sprout-Gemüse darüber geben.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten:

  • 2 EL Öl aufgeteilt (zum Braten)
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 100 g Jasberry Reis Mix
  • 50 g Haferflocken oder Hafermehl (optional glutenfrei)
  • 400 g Kidneybohnen oder schwarze Bohnen aus der Dose (abgespült und abgetropft)
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Steak-Gewürz
  • 1 EL Paprikapulver
  • ½ TL Salz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 4 EL BBQ-Sauce

für die Burger-Soße:

  • 80 g vegane Mayonnaise
  • 6 EL Ketchup
  • 1 TL Cognac
  • Sriracha nach Geschmack

zum Servieren:

  • 4 Scheiben
  • veganer Schmelzkäse
  • Gemüse z.B. Salat, Tomaten, Gurken, rote Zwiebeln, Avocado usw.
  • 4 Scheiben Sandwich-Toast

Zubereitung:

  1. 1 EL Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die Zwiebel ca. 3 Minuten glasig anbraten. Dann den Knoblauch dazugeben.
  2. Reis in gesalzenem Wasser nach Packungsangabe kochen und danach in ein Sieb abgießen und ausdampfen lassen.
  3. Bohnen, Reis, Speisestärke, gebratene Zwiebeln, Knoblauch, Tomatenmark, Steak-Gewürz, Paprikapulver, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.
  4. Dabei die Bohnen mit den Händen zerdrücken. Haferflocken und BBQ Soße hinzugeben.
  5. Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.
  6. Aus der Masse 4 Burger-Patties formen und in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten ausbacken.
  7. Zwischenzeitlich die Zutaten für die Burgersoße vermischen, die Sandwich-Toasts in einer Pfanne oder im Toaster rösten.
  8. Sandwich-Scheiben mit der Burgersoße bestreichen und mit Gemüse deiner Wahl belegen.
  9. Die (noch warmen) Bohnenburger mit dem veganen Schmelzkäse belegen und alles zu einem Sandwich zusammen bauen.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten:

  • 250 g Jasberry Rreis
  • 250 g Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g TK Rosenkohl
  • 1 Dose Kichererbsen (ca. 200 g Abtropfgewicht)
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 2 Dosen stückige Tomaten (à ca. 400 g)
  • 2 TL getrocknete Kräuter der Provence
  • 2 TL Ras el-Hanout
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stiele Petersilie
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Reis nach Packungsanleitung kochen.
  2. Möhren schälen und in Scheiben schneiden.
  3. Lauch putzen, in Ringe schneiden, waschen und abtropfen lassen.
  4. Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  5. Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.
  6. Öl in einem Topf erhitzen. Möhren, Lauch, Rosenkohl und Zwiebeln darin anbraten.
  7. Agavendicksaft dazugeben und leicht karamellisieren lassen.
  8. Tomaten, Kichererbsen, Kräuter der Provence, Ras el-Hanout und Brühe dazugeben, aufkochen und bei schwacher bis mittlerer Hitze zugedeckt 10 Min. köcheln lassen.
  9. Inzwischen Knoblauch schälen und fein hacken.
  10. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.
  11. Zitrone heiß waschen, abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.
  12. Knoblauch, Petersilie und Zitronenschale mischen und zum Gemüse geben. Eine Minute ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  13. Reis in eine Tonschale geben und das Tajine darauf anrichten.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten:

  • 8 Blanchierte Rotkohlblätter
  • 250 g Jasberry Rreis
  • 400 g Möhren (2 große Möhren)
  • 20 g Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Chilischoten
  • 10 g Frühlingslauch (0.5 Bund)
  • 250 g Kirschtomaten (6 Stück)
  • 100 g gekochte rote Bohnen
  • 30 g Wirsing
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Limette (Saft)
  • 3 EL Sesamöl
  • 2 EL Reisessig
  • 2 EL Sojasauce
  • Salz

Zubereitung:

  1. Reis in der 2,5-fachen Menge Salzwasser nach Packungsanweisung aufkochen und dann etwa 30 Minuten bei kleiner Hitze garen lassen. Anschließend auskühlen lassen.
  2. Währenddessen Möhren schälen und grob reiben.
  3. Rote Bohnen in ein Sieb geben und abwaschen.
  4. Ingwer, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischoten waschen und in feine Ringe schneiden. Wirsing waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Frühlingslauch waschen und in Ringe schneiden.
  5. Kokosmilch mit Limettensaft, Sojasauce, Sesamöl, Reisessig und Pfeffer mit einem Pürierstab aufmixen.
  6. Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen und im Anschluss mit den Rotkohlblättern 8 Rollen formen.

Für den Hummus:

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 265 g)
  • 100 ml Wasser (eiskalt!)
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • Saft von 1 Zitrone
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 120 g Tahini (Sesammus, ungesalzen)
  • 3 TL frisch geriebenen Meerrettich
  • 3 EL Apfelmus
  • 1–2 EL Olivenöl (optional)

Zubereitung:

 

  1. Die Kichererbsen aus der Dose durch ein Sieb abgießen. Dabei 50 ml Kichererbsenwasser auffangen und beiseite stellen.
  2. Den Saft von einer Zitrone, die Knoblauchzehe und 1/2 TL Salz in den Mixer geben und glatt mixen.
  3. Den Tahini in den Mixer geben und ordentlich durchmixen.
  4. Langsam das kalte Wasser und das Kichererbsenwasser dazugießen. Es sollte eine helle, fluffige Masse entstehen.
  5. Im letzten Schritt die Kichererbsen, 1-2 EL Olivenöl und 1/2 TL Kreuzkümmel, Meerrettich und Apfelmus zugeben und mindestens 3 Minuten mixen bis eine cremige, zarte Masse entsteht.
  6. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken und zu den Winterrollen servieren.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten:

  • 50 g Jasberry Reis-Mix
  • 1-2 Möhren (je nach Größe)
  • 100 g Cherry Tomaten
  • ½ Paprika
  • 2-3 Radieschen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 handvoll Babyleaf Salat
  • 1 handvoll gekochte Kichererbsen
  • 1 handvoll gekochte Kidneybohnen
  • Salz, Pfeffer

Für das Dressing

  • 4 EL Öl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 gehäufter EL Senf

Topping: frische Kräuter, gesalzene Nüsse & Falafel

Zubereitung:

  1. Reis laut Packungsanleitung kochen. Abseihen und etwas auskühlen lassen.
  2. Die Cherrytomaten, Paprika, Radieschen und Zwiebeln waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Möhren schälen und in feine Streifen hobeln.
  4. Reis, das geschnittene Gemüse, Babyleaf, Möhren, Kichererbsen und die Bohnen schichtweise ins Glas füllen, dazwischen etwas salzen und pfeffern.
  5. Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermischen und mit dem Stabmixer fein pürieren.
  6. Das Dressing vor dem Servieren über den Salat geben. Zum Schluss mit frischen Kräutern, gesalzenen Nüssen und (optional) Falafel garnieren.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten:

  • 250 g Jasberry Rreis
  • 400 g Möhren (2 große Möhren)
  • 20 g Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Chilischoten
  • 10 g Frühlingslauch (0.5 Bund)
  • 250 g Kirschtomaten (6 Stück)
  • 30 g Wirsing
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Limette (Saft)
  • 3 EL Sesamöl
  • 2 EL Reisessig
  • 2 EL Sojasauce
  • Salz

Zubereitung:

  1. Reis in der 2,5-fachen Menge Salzwasser nach Packungsanweisung aufkochen und dann etwa 30 Minuten bei kleiner Hitze garen lassen. Anschließend abkühlen lassen.
  2. Währenddessen Möhren schälen und grob reiben. Ingwer, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischoten waschen und in feine Ringe schneiden. Wirsing waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Frühlingslauch waschen und in Ringe schneiden.
  3. Kokosmilch mit Limettensaft, Sojasauce, Sesamöl, Reisessig und Pfeffer mit einem Pürierstab aufmixen.
  4. Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen und mit etwas Frühlingslauch garnieren.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten für 2 Portionen:

  • ½ Tasse Jasberry Reis, gekocht (ca. ½ Tasse roh)
  • 1 mittelgroße Kartoffel, gewürfelt
  • ½ mittelgroßer Blumenkohl
  • 1 kleine Zwiebel, gehackt
  • ½ EL Ingwer, gehackt
  • 1 Limette
  • 30 g frischer Koriander, gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ TL Kuminpulver
  • ½ TL Kurkumapulver
  • ½ TL Paprikapulver
  • ½ TL Salz
  • Optional: Indisches Roti Brot

Zubereitung:

  1. Jasberry Reis nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen.
  2. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  3. Den Blumenkohl und die Kartoffeln mit 2 EL Olivenöl vermengen und für 30 Minuten im Ofen rösten.
  4. In einer großen Pfanne 1 EL Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald die Pfanne heiß ist, Kumin hinzufügen. Sobald der Kumin dunkler geworden ist, die Hitze etwas reduzieren und den Kurkuma und die Zwiebel hinzufügen.
  5. Wenn die Zwiebeln glasig sind, den Ingwer, das Paprikapulver und das Salz hinzugeben.
  6. Anschließend den Blumenkohl und die Kartoffeln hinzugeben und weitere 5 min kochen lassen.
  7. Mit Limette und Koriander nach Belieben abschmecken.
  8. Zusammen mit dem Jasberry-Reis servieren und genießen!

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten für eine Portion:

  • ½ Tasse Jasberry Reis, gekocht (ca. ¼ Tasse roh)
  • 1 kleiner Kabocha-Kürbis (ca. 600g)
  • 6 EL getrocknete Cranberries
  • 30g Walnüsse, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ Zwiebel, gehackt
  • ½ Knoblauchzehe, gehackt
  • Etwas gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Jasberry Reis – wenn noch nicht geschehen – nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen.
  2. Ofen auf 200°C vorheizen. Vom Kürbis den Deckel abschneiden und die Kerne ausschaben.
  3. Den Kürbis mit etwas Olivenöl einfetten und für etwa 10 Minuten im Ofen backen.
  4. In einer beschichteten Pfanne Olivenöl erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch sautieren. Walnüsse und Cranberries hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Pfanne vom Herd nehmen, gekochten Jasberry Reis unterrühren und frische Petersilie hinzugeben.
  6. Die Mischung mit einem Löffel in den Kürbis geben und servieren.

 

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten für eine Schüssel:

  • ½ Tasse Jasberry Reis, gekocht (ca. ¼ Tasse roh)
  • 2 – 3 EL Granola
  • 4 Erdbeeren
  • 8 – 10 Heidelbeeren
  • 1 Kiwi
  • Ca. 240ml Mandelmilch

Zubereitung:

  1. Den Jasberry Reis nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen.
  2. Den Jasberry Reis mit Granola in eine Schüssel geben und mit Früchten garnieren. Mandelmilch hinzugeben und genießen.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten für eine Schüssel:

  • ½ Tasse Jasberry Reis, gekocht (ca. ¼ Tasse roh)
  • 100g schnittfester Tofu, gewürfelt
  • 1 EL Kokosnussöl
  • 40g Rotkohl, geraspelt
  • 2 – 3 Cherrytomaten
  • 40g Edamame (TK)
  • Optional: Sesamkörner

Für die Tofu-Marinade:

  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL Srirachasauce
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Ingwer, gerieben
  • 1 – 2 EL Maisstärke oder Mehl (um die Tofuwürfel zu bedecken)

Zubereitung:

  1. Den Jasberry Reis nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen.
  2. In einer Schüssel Sojasauce, Knoblauchpulver, Limettensaft, Ahornsirup und Sriracha-Sauce verquirlen.
  3. Tofu mit einem Küchentuch trocken tupfen und in Würfel schneiden. Würfel in die Marinade geben und etwa 15 Minuten ziehen lassen. Würfel ab und zu drehen.
  4. Edamame auftauen.
  5. Tofuwürfel mit Maisstärke (oder Mehl) bedecken.
  6. Kokosnussöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Tofuwürfel scharf anbraten.
  7. Den Jasberry Reis zusammen mit dem Rotkohl, Edamame und Cherrytomaten in eine Schüssel geben und Tofuwürfel hinzugeben.
  8. Mit Sesamkörnern garnieren und Dressing nach Wahl hinzugeben.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten für vier Portionen:

  • 1 Tasse Jasberry Reis
  • 2 mittelgroße Mangos
  • 250ml Kokosnussmilch
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanille-Extrakt

Zubereitung:

  1. Den Jasberry Reis nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen.
  2. Die Mangos schälen und würfeln. Zur Seite stellen.
  3. In einer großen beschichteten Pfanne die Kokosnussmilch erhitzen.
  4. Kokosblütenzucker unterrühren.
  5. Den gekochten Jasberry Reis unterrühren.
  6. Hitze reduzieren, weiterrühren bis der Reis die Kokosnussmilch aufgenommen hat.
  7. Pfanne vom Herd nehmen und Zimt und Vanille-Extrakt unterrühren.
  8. Mit den Mango Würfeln garnieren und genießen.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten für vier Stück:

  • ½ Tasse japanischer Reis, roh
  • ½ Tasse Jasberry Reis, roh
  • Shiso Blätter
  • Sesamkörner
  • Füllung nach Wahl (z.B. Teriyaki-Hähnchen, Lachs oder Gemüsefüllung)

Zubereitung:

  1. Den Jasberry Reis und den japanischen Reis zusammen in einem Reiskocher oder Topf kochen. Für eine Tasse Reis Mix etwas mehr als zwei Tassen Wasser verwenden. Zum Abkühlen beiseite stellen.
  2. Hände mit etwas Salz einreiben und mit dem Reis vier etwa 8cm große Dreiecke formen.
  3. In die Dreiecke mit einem Finger ein kleines Loch bohren und Füllung hineingeben, dann Dreiecke verschließen. Die Füllung sollte komplett mit Reis bedeckt sein.
  4. Die Dreiecke in Sesamkörnern wälzen und mit Shisoblättern ummanteln.
  5. Ideal als Snack zwischendurch!

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten für acht kleine Wraps:

  • 4 große Kohlblätter
  • ½ Tasse Jasberry Reis, gekocht (ca. ¼ Tasse roh)
  • 200g schnittfester Tofu, gewürfelt
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Sesamöl
  • Ca. 30g Mehl (um die Tofuwürfel zu bedecken)
  • Ca. 120g Hummus
  • 40g Karotten, geraspelt
  • 40g Rotkohl, geraspelt
  • Optional: Frische Kräuter, wie z. B. Petersilie, Minze, Koriander

Zubereitung:

  1. Den Jasberry Reis nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen.
  2. Die Stiele von den Kohlblättern abschneiden und blanchieren: Die Blätter für 30 Sekunden ins kochende Wasser legen und anschließend in Eiswasser legen. Auf einem Küchentuch trocknen lassen. Blätter halbieren um vier große Wraps zu erhalten.
  3. Rotkohl und Karotten raspeln.
  4. Tofu mit einem Küchentuch trocken tupfen. In Würfel schneiden und mit Sojasauce bedecken. Anschließend in Mehl wälzen, bis die Würfel vollständig bedeckt sind.
  5. Sesamöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Tofuwürfel scharf anbraten. Beiseite stellen.
  6. Wraps mit Hummus bestreichen und alle Zutaten eng auf einer Seite des Kohlblatts platzieren. Kohlblatt einrollen und die Enden einschlagen. Die Wraps halbieren und mit extra Hummus servieren.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten für eine Portion:

  • ½ Tasse Jasberry Reis, gekocht (ca. ¼ Tasse roh)
  • ¼ Tasse roter Quinoa, roh
  • Ca. 40g rote Zwiebeln, in Scheiben
  • 3 – 4 Cherrytomaten, halbiert
  • Ca. 30g Gurke, in Scheiben
  • Frische Petersilie, gehackt
  • Ca. 20g Granatapfelkerne

Für das Dressing:

  • 1 EL Zitronensaft
  • ½ EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Jasberry Reis nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen. Zum Abkühlen beiseite stellen.
  2. Den roten Quinoa nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen. Zum Abkühlen beiseite stellen.
  3. Für das Dressing Limettensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer verquirlen.
  4. Den gekochten Jasberry Reis, roten Quinoa, Tomaten, Zwiebeln, Gurke und Petersilie in eine große Schüssel geben und die Granatapfelkerne unterrühren.
  5. Dressing hinzugeben und genießen.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten für eine Portion:

  • ½ Tasse Jasberry Reis, gekocht (ca. ¼ Tasse roh)
  • Ca. 50g Kürbis nach Wahl, gewürfelt
  • Ca. 120g grüner Salat nach Wahl
  • 3 – 4 Cherrytomaten
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 EL Pesto
  • 2 – 3 Radieschen, in Scheiben geschnitten
  • 1 EL Schalotten, gehackt
  • Frischer Koriander

Für das Dressing:

  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Limettensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Den Jasberry Reis nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen.
  3. Die Kürbiswürfel mit 1TL Olivenöl auf ein Backblech geben und ca. 30 Minuten backen, bis sie weich sind.
  4. Radieschen, Schalotten und Tomaten in Scheiben schneiden.
  5. Für das Dressing Limettensaft, Apfelessig und Olivenöl in einer Schüssel vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Den gekochten Jasberry Reis, Salatmischung, Tomaten, Radieschen und Schalotten in eine große Schüssel geben und gebackene Kürbiswürfel unterrühren.
  7. Die Vinaigrette hinzugeben und mit Pesto und frischem Koriander garnieren.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch

Zutaten – für 4 Portionen:

  • 1 Tasse (ca. 200g) Jasberry Reis
  • 2 EL natives Olivenöl extra
  • 2,5 EL Sojasauce
  • 2 TL Sesamöl
  • Saft einer halben Limette
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 25g Frühlingszwiebeln, dünn geschnitten
  • 50g Rote Paprika, gewürfelt
  • 50g Gelbe Paprika, gewürfelt
  • 25g Schalotten, fein gehackt
  • 50g Getrocknete Cranberries und Blaubeeren
  • 80g ungesalzene Cashewkerne, geröstet
  • Mandelblättchen zum Garnieren
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Jasberry Reis nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen. Beiseite stellen zum Abkühlen.
  2. Für das Dressing: Olivenöl, Sojasauce, Sesamöl, Limettensaft und Kokosblütenzucker in einer großen Schale vermengen.
  3. Frühlingszwiebeln, Paprika, Schalotten und getrocknete Beeren dazugeben und
    gut mischen.
  4. Den Jasberry Reis und die Cashewkerne untermischen.
  5. Bei Zimmertemperatur oder nach einer Stunde im Kühlschrank kalt servieren.
  6. Mit den Mandelblättchen und schwarzem Pfeffer garnieren.

Dieses Gericht kann zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch