Zutaten für acht kleine Wraps:

  • 4 große Kohlblätter
  • ½ Tasse Jasberry Reis, gekocht (ca. ¼ Tasse roh)
  • 200g schnittfester Tofu, gewürfelt
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Sesamöl
  • Ca. 30g Mehl (um die Tofuwürfel zu bedecken)
  • Ca. 120g Hummus
  • 40g Karotten, geraspelt
  • 40g Rotkohl, geraspelt
  • Optional: Frische Kräuter, wie z. B. Petersilie, Minze, Koriander

Zubereitung:

  1. Den Jasberry Reis nach Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung kochen.
  2. Die Stiele von den Kohlblättern abschneiden und blanchieren: Die Blätter für 30 Sekunden ins kochende Wasser legen und anschließend in Eiswasser legen. Auf einem Küchentuch trocknen lassen. Blätter halbieren um vier große Wraps zu erhalten.
  3. Rotkohl und Karotten raspeln.
  4. Tofu mit einem Küchentuch trocken tupfen. In Würfel schneiden und mit Sojasauce bedecken. Anschließend in Mehl wälzen, bis die Würfel vollständig bedeckt sind.
  5. Sesamöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Tofuwürfel scharf anbraten. Beiseite stellen.
  6. Wraps mit Hummus bestreichen und alle Zutaten eng auf einer Seite des Kohlblatts platzieren. Kohlblatt einrollen und die Enden einschlagen. Die Wraps halbieren und mit extra Hummus servieren.

Mehr Rezepte gibt’s hier:

Jasberry Reis mit Thunfisch